Springe zum Inhalt
Objekte

Hermann August Weizenegger, "Spin Lamp", 2013, Aluminium Oxid, 60 x 30 x 30 cm, Auflage 10

Objekte

Spin Lamp

Spin Lamp

Spin Lamp ist das Ergebnis einer perfekten Symbiose von wissenschaftlicher Materialforschung und außergewöhnlichem Design. Der keramische Lampenschirm, der in Kooperation mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt entwickelt wurde, weist eine Netzstruktur auf, die von ihrer computerbasierten Wickelung herrührt entstand. Der verwendete Funktionsstoff WIPOX wird normalerweise an der Spitze von Spaceshuttles verbaut. Er ist extrem stabil, druckfest und hitzebeständig. Hermann August Weizenegger hat das gestalterische Potenzial dieser Innovationstechnologie und neuartigen Industriekeramik ausgelotet und den Einsatz des Werkstoffs im Grenzbereich von Design und Forschung produktiv erforscht. Die Halterung mit Lüftungsschlitzen als zentrales Element der Lampenkonstruktion wurde per 3-D-Druckverfahren umgesetzt.

Mit etwa 700 Gramm ist die 60cm mal 30cm messende Spin-Lamp vergleichsweise leicht. Ihr Innenglaskörper ist eine Handfertigung der Manufaktur Theresienthal. Das high-tech-material-zentrierte Objekt geht somit zugleich eine Symbiose mit der Glasmacher-Tradition ein.

 

„Spin Lamp“
Design: Hermann August Weizenegger
Jahr: 2013
Material: Aluminium Oxid
Maße: 60 x 30 x 30 cm
Auflage: 10
Preis: auf Anfrage